Systemische und Integrative Bewegungslehre® (SIB)

  • SIB ist ein bewegungspädagogisches Konzept mit therapeutischen Auswirkungen. Sie ist eine wirkungsvolle Methode der Gesundheitsvorsorge, die den neuesten Erkenntnissen über körperlich-seelische Lernvorgänge entspricht. 
  • SIB schult das Bewusstsein für den Zusammenhang von Bewegungen des Körpers und Seelenbewegungen. 
  • SIB geht davon aus, dass wir Menschen über das Bewusst werden von Bewegung die Qualität unseres Lebens wesentlich verändern und verbessern können.
  • SIB macht erfahrbar, wie Denken, Fühlen, Bewegen und Handeln zusammenspielen, um den Weg von Schmerz und Einschränkung zu größtmöglicher Bewegungsfreiheit zu weisen.

 

Mehr dazu www.silviaboth.com/angebote/systemische-und-integrative-bewegungslehre/

         

SIB orientiert sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen von Neurobiologie, Neurophysiologie und Systemtheorie. 

Diese Wissenschaften bestätigen, dass ein gutes Zusammenspiel von bewusstem Bewegen, empfindendem Fühlen,

Denken und Handeln eine wesentliche Voraussetzung für Gesundheit und Heilung ist. 

Mit diesen Wechselwirkungen und deren Verbesserungen arbeitet SIB. Die Interventionen auf sprachlicher Ebene unterstützen KlientInnen auch in der Bewusstwerdung von Familienmustern, die ihre Lebensführung beeinflussen und vielleicht zu Schmerzzuständen geführt haben. 

SIB anzuwenden bedeutet immer einen integralen Prozess.